Lücke Bestattungen

Was ist im Trauerfall zu tun?


Tritt der Tod zu Hause ein, verständigen Sie bitte Ihren Hausarzt zur Untersuchung des Verstorbenen und Erstellung der erforderlichen Unterlagen. Alternativ erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst rund um die Uhr unter der landesweiten Rufnummer 116 117. 


Wir sind jederzeit unter unserer Rufnummer für Sie erreichbar, um anschließend eine Überführung des Verstorbenen in einen Klimaraum zu veranlassen und einen persönlichen Termin mit Ihnen zu vereinbaren. 


Ist ein natürlicher Tod festgestellt worden, kann der Verstorbene auf Ihren Wunsch hin bis zu 36 Stunden zu Hause verbleiben, so dass in vertrauter Umgebung Abschied genommen werden kann.


Ereignet sich der Sterbefall in einem Krankenhaus oder Pflegeheim, übernimmt dieses die Verständigung eines Arztes.



Benötigte Dokumente und Unterlagen


Zur Erledigung der Formalitäten sind folgende Dokumente und Unterlagen eines Verstorbenen notwendig:


  • Personalausweis oder Pass
  • Krankenkassenkarte
  • Rentennummer(n)
  • ggf. Betriebsrentennummer(n)
  • ggf. Grabkarte bei bereits vorhandener Grabstelle
  • ggf. Policen von Lebens- oder Sterbegeldversicherungen


Je nach Personenstand im Original:

  • Ledig: Geburtsurkunde
  • Verheiratet: Heiratsurkunde
  • Geschieden: Heiratsurkunde und Scheidungsurteil
  • Verwitwet: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten


Sollten Sie im Ausland ausgestellte Urkunden haben, sind diese  jeweils im Original mit einer beglaubigten Übersetzung ins Deutsche erforderlich.

Lücke Bestattungs-Institut M. Ruffert KG

Alt-Buckow 1

12349 Berlin